Il Filo dei Pensieri di DIana Dussi Copyright 2018 Il Filo dei Pensieri
Ich besuchte meinen ersten Kurs im Jahr 2006, meine wunderbare Lehrerin lehrte mich die Grundlagen der Gorizianen Spitze und im Laufe der Jahre wollte ich auch die verschiedenen europäischen Techniken des Klöppeln "entdecken", so einer nach dem anderen, haben viele Bücher einen Platz auf meinem Bücherregal gefunden.  Dank meinem Beruf - ich bin Archivarin, führte ich interessante bibliographische Forschungen und fand Originaltexten, von denen ich erfahren konnte, wie man "damals" diese  Spitzen geklöppelt wurden.
Diese Photos betreffen meine Spezialisierung Spitzen, es handelt sich um ein Blumenthema, das ich drei Mal klöppelte, mit einigen Veränderungn in der Zeichnung, um die Spitzen in drei verschiedenen Techniken klöppeln können, von links Withof-Duchesse, Merletto Goriziano, Honiton.
Seit 2010 führe ich mein eigenes atelier "Il Filo dei Pensieri" mit einer internationalen Erfahrung. Im Jahr 2015 wurde meine Wettbewerbsspitze bei der "Fondazione Musei Civici" von Venedig belohnt und die Spitze gehört jetzt der Sammlung der Kunstwerke des Spitzenmuseum in Burano. Heutzutage arbeite ich mit der Zeitschrift "Die Spitze", die von dem Deutscher Klöppelverband e.V. veröffentlicht wird und für den ich einen Klöppelkurs im Jahr 2017 gehalten habe, beim 35° Klöppelspitzen-kongress in Wangen im Allgäu. Seit einigen Jahren halte ich Klöppelkurse für den Verein Klöppeln und Textile Spitzenkunst in Österreich.
Inzwischen, meldete ich mich an der Klöppelschule in Gorizia, um meine Ausbildung vervollkommen. Ich erwarb mein Diplom und dann die Spezialisierung, ich bin nähmlich "Maestro Merlettaio". In diesen Photos sehen Sie die Spitzen, die ich als meine finale Prüfung zeichnete und klöppelte, es handelt sich um eine Chantilly Spitze, die eine Blume des Schals abbildet, den Charlotte von Belgien, Kaiserin von Mexico in dem Bild von Jean Portaels (Miramare Schloß, Trieste) anzieht.